Davos Klosters LogoSports Unlimited Logo
Langlaufen in Davos Klosters

Langlaufen in Davos Klosters

Klassisch, Skating, mit oder ohne Hund, Herz-Loipe

Inspiration
Warum Langlaufen so gesund ist

Mehr erfahren

Langlaufen auf Weltcup-Loipen – zum Nulltarif

Die Langlauf-Weltelite steht jedes Jahr anlässlich von Davos Nordic am Start. Langlaufen Sie auf den FIS-Rennloipen im Flüelatal, wo auch Dario Cologna & Co. um Weltcup-Punkte kämpfen. Oder ziehen Sie durch die romantischen Seitentäler Ihre Spuren. Sie haben noch nicht genug? Ab auf die Nachtloipe. Und das Beste: Langlaufen ist in Davos Klosters kostenlos.

Loipennetz Davos Klosters

Die Loipen sind täglich offiziell von 08.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Es findet keine Loipenschlusskontrolle statt.

Das Loipennetz in Davos Klosters umfasst über 100 km klassische Loipen und 75 km Skating-Loipen aller Schwierigkeitsgrade. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind top präpariert. Zudem finden Sie in Davos eine Herzloipe beim Langlaufzentrum sowie spezielle Hundeloipen entlang dem Landwasser.

  • 75,8 km klassisch gespurte Loipen
  • 56,4 km Skating-Loipen
  • Getrennte Loipen für klassisch und Skating
  • 18,5 km Hundeloipe
  • 2.5 km beleuchtete Nachtloipe (täglich bis 21:30 h)
  • 28,8 km klassisch gespurte Loipen
  • 28,8 km Skating-Loipen
  • 2,7 km Nachtloipe (Di & Do 18:00 h bis 21:30 h) 

Spezielle Hunde-Loipen in Davos

In Davos gibt es drei spezielle Hunde-Loipen. Auf 18.5 Kilometern können die Vierbeiner ihr Frauchen oder Herrchen auf der Langlaufloipe begleiten. Ein wahres Naturerlebnis.

Ehemaliger Reha-Patient
der Herz-Reha Davos

Christopher Tillmann

"Ich bin begeistert von Davos. Nach nur einer Stunde und den wertvollen Inputs des Langlauflehrers konnte ich die Herzloipe gut meistern. Ich freue mich darauf, hier weitere Langlaufstunden zu verbringen. Es ist wichtig, dass man die Leute zur Bewegung animiert. Die Herzloipe ist dafür super geeignet, da sie flach ist und Einsteigern sowie Patienten ein tolles Erlebnis beschert."

Michael Riklin

"Es ist eine schöne und sehr geeignete Loipe. Sie ist mit einer guten Betreuung für ehemalige Patienten sehr empfehlenswert. Der Betreuungsfaktor scheint mir ein wichtiger Aspekt, damit man das Langlaufen von Anfang an richtig erlernt und sich auch körperlich nicht übernimmt. Dies hat hier in Davos erstklassig geklappt."

Warum Langlaufen so gesund ist

Manche schwören auf Grüntee, andere auf Superfood. Wie auch immer. Wenn Sie Ihrem Körper Gutes tun wollen, sollten Sie vor allem eines: Langlaufen. Jan Vontobel, Chefarzt Kardiologie der Herz-Reha Davos, erklärt, warum.

Herr Vontobel, haben Sie heute schon Sport getrieben?
Ja. Im Winter gehe ich mit den Langlaufskiern zur Arbeit. Ich laufe von Davos Dorf nach Davos Wolfgang – hin und zurück. Das sind rund 40 Minuten Sport. Was übrigens der Empfehlung entspricht, sich mindestens fünf Mal wöchentlich eine halbe Stunde zubewegen.

Beruhigen Sie damit Ihr Gewissen oder verlangt Ihr Körper danach?
Einerseits bin ich ein Bewegungsmensch. Andererseits habe ich einen gesunden Körper bekommen und trage ihm Sorge. Dafür stehe ich morgens gerne früher auf und investiere mit Sport in meine Gesundheit. Und: Kälte verbrennt nicht nur Kalorien, sondern stimuliert auch. Während meiner Zeit in Vancouver ging ich frühmorgens schwimmen. Draussen! Trotz der brutalen Kälte fühlte ich mich danachden ganzen Tag bärenstark.

Sich zu überwinden, ist gerade bei Kälte nicht einfach. Welche Sportarten empfehlen Sie im Winter?
Langlaufen (lacht). Im Ernst: Im Winter ist Langlauf ein sehr guter Sport, denn alles ist gleichmässig. Ich habe immer gleich warm, ich schwitze regelmässig und kann meine Anstrengung dosieren. Ein weiterer Punkt: Langlauf schont die Gelenke, da die Bewegungen gleitend sind und es keine Schläge gibt. Damit eignet sich diese Sportart auch für übergewichtige Personen oder Arthrose-Patienten.

Hat sich das neue Angebot bewährt?
Ja, ein schönes Beispiel dazu: Mir wurde ein Patient überwiesen, dem vor 15 Jahren das Herz transplantiert worden war. Aufgrund seines schlechten Zustands war klar, dass er ein neues Herz braucht. Als er von der Herzloipe-Eröffnung gehört hatte, wollte er unbedingt dabei sein. Nachdem wir ihm einen Langlauflehrer organisiert und ein individuelles Programm zusammengestellt hatten, war er begeistert – und plötzlich motiviert für eine zweite Herztransplantation.

Weitere Erfahrungen mit der Herzloipe Davos?
Die Patienten sind neugierig und enttäuscht, wenn es vorerst heisst, jetzt könnten sie nicht auf die Loipe gehen – erst im nächsten Jahr. Deshalb bieten wir regelmässige Events an, zu denen wir auch die ehemaligen Patienten einladen, um sie zum Langlauf-Einstieg zu motivieren. Das Echo ist sehr gross. Aber es sind auch Ängste vorhanden.

Sind die Ängste berechtigt? 
Beim Sport passiert statistisch gesehen mehr als beim Nichtstun, das ist korrekt. Dabei handelt es sich aber mehrheitlich nur um Bagatellunfälle. Das Risiko, dass während dem Langlaufen etwas geschieht, ist klein. Für Notfälle sind die Mitarbeiter des Langlaufgeschäfts «Hofmänner Sport» sowie die Langlauflehrer in Reanimation geschult. Und beim Langlaufzentrum hat es Defibrillatoren.

Zum Schluss: Welche Tipps geben Sie unseren Gästen mit auf den Weg?
Für Bewegung ist es nie zu spät. Wer keine chronischen Erkrankungen hat und im Alltag zwei Stockwerke Treppen steigen kann, soll es einfach versuchen. Am besten mit Langlauf auf der Herzloipe Davos.

Mit Live Chat können Sie uns direkt schreiben
Wir sind via WhatsApp erreichbar!
1.

Legen Sie für unsere Rufnummer
+41 81 415 21 88 einen Kontakt an.

2.

Schreiben Sie Ihre Frage direkt per WhatsApp.

Wir beantworten Ihre Fragen gerne während der Öffnungszeiten des Informationsbüros .

Planen und Buchen