Davos Klosters LogoSports Unlimited Logo
Sina Frei

Sina Frei

Unsere Bike-Botschafterin

Zur Person
Sina Frei (1997) ist eine Schweizer Profi-Mountainbikerin. Seit 2019 fährt sie bei der Elite mit. 2021 feierte sie schon sehr früh in ihrer jungen Karriere grosse Erfolge: Silber an den Olympischen Spielen in Tokio, Gold und Bronze an den UCI Weltmeisterschaften im italienischen Val di Sole sowie den Gesamtsieg am Cape Epic in Südafrika. Seit Anfang Juni 2021 ist Sina Frei Botschafterin der Destination Davos Klosters.

Mehr erfahren

«Ich kann mir keine bessere Trainingsbasis als Davos Klosters vorstellen.»

Sina Frei gilt als die neue Überfliegerin im Mountainbike-Sport. Im Interview spricht die Newcomerin und Botschafterin der Destination Davos Klosters über ihre bislang grössten Erfolge, ihre nächsten Ziele und über ihre Trainingsbasis im Singletrail-Paradies der Alpen.

Liebe Sina, 2021 hast du Silber an den Olympischen Spielen sowie Gold und Bronze an der WM gewonnen. Wir reiben uns noch immer die Augen. Wie geht es dir?
Ja, das ging schneller als geplant. Olympia war immer mein grosser Traum. Dass am entscheidenden Tag alles perfekt zusammenpasst und ich Silber hole, kam auch für mich überraschend. Nach dieser Medaille gab es kein Halten mehr. Ich hatte einen riesigen Motivationsschub und noch mehr Selbstvertrauen als zuvor. So startete ich beflügelt an der WM in Val di Sole. 

Bereits in deinem dritten Jahr bei der Elite konntest du gleich solch grosse Erfolge feiern. Wie fühlst du dich?
Ich glaube, die wenigsten hatten mich auf dem Schirm. Als Newcomerin habe ich weiterhin grossen Respekt vor meinen Konkurrentinnen. Ich habe deshalb keinen Grund, abzuheben und mich wie ein Superstar zu fühlen. 

Was ging dir bei der Olympia-Zieldurchfahrt durch den Kopf?
Ein intensives Glücksgefühl und eine riesige Erlösung zugleich. Dass ich diese Emotionen noch mit meinen Teamkolleginnen teilen konnte, war die Krönung. Wir haben nicht nur Olympia-Medaillen eingefahren, sondern auch ein neues Kapitel Schweizer Sportgeschichte geschrieben. Ich brauchte etwas Zeit, dies zu realisieren. 

Es gibt immer Sportler, die nach einem solchen Grosserfolg in ein emotionales Loch fallen. Kennst du dieses Gefühl?
Glücklicherweise nicht. Ganz im Gegenteil. Ich war noch motivierter als zuvor. Ich sah schon die nächsten Ziele wie die WM und hatte gar keine Zeit, nachzudenken. 

Was sind deine nächsten Ziele?
Weltcup-Siege, einen Podestplatz im Gesamtweltcup oder die Weltmeisterschaft im nächsten Jahr. Ich bin noch jung und die Ziele gehen mir so schnell nicht aus.
 
Ist das Swiss Epic Graubünden 2022 ein Thema für dich?
Das kann ich noch nicht sagen, aber so wie es aussieht, eher nicht. Aber irgendwann werde ich zurückkehren, versprochen. Denn ich habe mit dem Swiss Epic Graubünden noch eine Rechnung offen. 2020 musst ich nach der ersten Etappe verletzungsbedingt aufgeben. Das kann ich so nicht stehenlassen (lacht).

Seit dem 1. Juni 2021 läuft die Partnerschaft mit Davos Klosters. Du warst davor schon regelmässig bei uns zu Gast. Was hat dich immer wieder hierhergeführt?
Die Antwort ist einfach: Es sind die abwechslungsreichen und natürlichen Singletrails, die Davos Klosters für Mountainbikerinnen und Mountainbiker so spannend machen. Zudem sind die Trails immer in einem tadellosen Zustand. Und dann sind da noch die Erinnerungen: Bereits als Kind war ich mit meinen Eltern regelmässig in Davos Klosters unterwegs. Das verbindet emotional. Ich kann mir deshalb kein besseres Trainingsgebiet vorstellen.

Hat Davos Klosters in deiner bislang erfolgreichsten Saison eine Rolle gespielt?
Definitiv. Ich habe einen Teil meiner Saisonvorbereitung hier absolviert. Die abwechslungsreichen Trails waren sehr motivierend und ich konnte mich in den Trainings auf unterschiedliche Begebenheiten vorbereiten. Das hat mir sehr viel Spass bereitet – und Spass ist einer der wichtigsten Trainingsfaktoren, insbesondere beim Biken.

Dein Trail-Geheimtipp in Davos Klosters?
Alps Epic Trail Davos. Nur leider ist der längst kein Geheimtipp mehr. Im Ernst: Dieser Trail ist wirklich einzigartig. Definitiv etwas vom Schönsten, was der Alpenraum in Sachen Singletrails zu bieten hat. 

Trail Days – kostenloser Bike-Guide
Trail Days – kostenloser Bike-Guide

Trail Days – kostenloser Bike-Guide

ab CHF 140.-

✓ Übernachtung in einem offiziellen Bike-Hotel  ✓ vergünstigte Bergbahn-Tickets  ✓ Teilnahme am Sommer-Gästeprogramm  ✓ Spezieller Service für Mountainbiker

Buchen
Bike & Sleep – Die Bike-Hotels von Davos Klosters
Bike & Sleep – Die Bike-Hotels von Davos Klosters

Bike & Sleep – Die Bike-Hotels von Davos Klosters

ab CHF 120.-

✓ Übernachtung in einem offiziellen Bike-Hotel  ✓ vergünstigte Bergbahn-Tickets  ✓ Teilnahme am Sommer-Gästeprogramm  ✓ Spezieller Service für Mountainbiker

Buchen
E-Bike Abenteuer im Singletrail-Paradies der Alpen
E-Bike Abenteuer im Singletrail-Paradies der Alpen

E-Bike Abenteuer im Singletrail-Paradies der Alpen

ab CHF 120.-

✓ Übernachtungen in einem Bike-Hotel Ihrer Wahl  ✓ vergünstigte Bergbahn-Tickets ✓ Teilnahme am Sommer-Gästeprogramm  ✓ Spezieller Service für Mountainbiker

Buchen
Mit Live Chat können Sie uns direkt schreiben
Wir sind via WhatsApp erreichbar!
1.

Legen Sie für unsere Rufnummer
+41 81 415 21 88 einen Kontakt an.

2.

Schreiben Sie Ihre Frage direkt per WhatsApp.

Wir beantworten Ihre Fragen gerne während der Öffnungszeiten des Informationsbüros .

Planen und Buchen