Speedtouring

Die Königsdiziplin des Skibergsteigens

Höher, schneller, weiter: Anders als beim klassischen Skitourengehen dreht sich beim Speedtouring alles um Wettkampfgedanke und Geschwindigkeit. Wer diese Sportart ausprobieren möchte, findet auf Pischa eine ausgeschilderte Trainingsstrecke dafür – die Dynafit-Line.

Speedtouring hat sich in den letzten Jahren zu einer eigenen Disziplin im Bereich des Tourengehens entwickelt. Doch auch weniger ambitionierten Läufern bietet die Sportart viel Abwechslung. Speedtouring eignet sich im Winter als alternatives Ausdauertraining. In der Destination Davos Klosters kommen Speedtourer auf Ihre Kosten: Das Schneesportgebiet Pischa bietet in Zusammenarbeit mit Dynafit, dem Ausrüster für alle Speedtouring-Belange, eine ausgeschilderte Trainingsstrecke.

Speedtouring-Strecke auf Pischa

Nicht jeder Speedtourer hat die Möglichkeit, auf hohen Bergspitzen zu trainieren. Die neue Dynafit-Line im Skigebiet Pischa schafft Abhilfe.

Diese ausgeschilderte Trainingsstrecke (Nr. 2 auf der Karte) eignet sich fürs Fitnesstraining auf der Piste oder erleichtert den Einstieg ins Speedtouring. Das Besondere: Ist die Strecke offiziell geöffnet, ist man als Speedtourer sicher geschützt vor Lawinengefahren unterwegs. Für die nötige Power zwischendurch sorgt eine Pause in der Mäderbeiz. Und die passende Ausrüstung ist beim Sportgeschäft Fullmoons in Davos erhältlich.

Trainieren mit Profis: 23. Februar 2019

Die zwei Dynafit-Athleten Arina Riatsch und Geri Schneider verraten Tipps und Tricks rund ums Speedtouring.

Dynafit und die Davos Klosters Mountains haben hierfür ein Package ab CHF 197 geschnürt. Mit dabei: eine oder zwei Übernachtungen inkl. Skipass, Frühstück, garantierter Trainingsplatz am Speedtouring-Event sowie Mittagessen in der Mäderbeiz.

Flyer herunterladen Jetzt Package buchen
Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise