Davos Klosters LogoSports Unlimited Logo

Lord Clifton Wrottesley und Barbara Schaffner gewinnen Parlamentarier-Skirennen

Heute Vormittag hat im Skigebiet Parsenn das traditionelle britisch-schweizerische Parlamentarier-Skirennen stattgefunden. Lord Clifton Wrottesley aus Grossbritannien und die Schweizerin Barbara Schaffner gewannen den Riesenslalom. Das Skirennen bildete den Abschluss der 68. Parlamentarier-Skiwoche in Davos.

Mit einer Bestzeit von 54,26 Sekunden sicherte sich Lord Clifton Wrottesley den Sieg beim heutigen britisch-schweizerischen Parlamentarier-Skirennen, gefolgt von Marc Jost und Adrian Wüthrich. Die schnellste Parlamentarierin war Barbara Schaffner mit einer Zeit von 1:06,02. Auf Platz zwei landete Christa Markwalder, Yvonne Gilli holte Bronze. Insgesamt waren 32 Parlamentarierinnen und Parlamentarier beim Riesenslalom auf Parsenn angemeldet, 26 schafften es ins Ziel bei Neuschnee und schwierigen Sichtbedingungen.

Politische Kontaktpflege im Schnee
Der Riesenslalom gilt als Höhepunkt der britisch-schweizerischen Parlamentarier-Skiwoche in Davos, die heuer zum 68. Mal stattgefunden hat. Im Zentrum standen dabei die Kontaktpflege, politische Diskussionen über das Verhältnis von Grossbritannien und der Schweiz sowie die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und Grossbritannien.

Ein traditionsreicher Anlass
Ursprünglich geht das Skirennen auf ein Parlamentarier-Treffen der beiden Staaten im Jahr 1956 in einem Davoser Hotel zurück. Spontan massen sich die beiden Gruppen im Skifahren. Ein Jahr später fand das erste organisierte Skirennen statt – und legte damit den Grundstein einer langen Tradition. Es gilt als ältester Parlamentarier-Sportanlass der Welt.

Teilen mit:
Mit Live Chat können Sie uns direkt schreiben
Wir sind via WhatsApp erreichbar!
1.

Legen Sie für unsere Rufnummer
+41 81 415 21 88 einen Kontakt an.

2.

Schreiben Sie Ihre Frage direkt per WhatsApp.

Wir beantworten Ihre Fragen gerne während der Öffnungszeiten des Informationsbüros .

Planen und Buchen