Davos Klosters LogoSports Unlimited Logo

Ein erfreulicher Saisonabschluss

Am Ende der Sommersaison legte die Hotellerie nochmals zu: Sie steigerte sich im Oktober um 1,73 Prozent. Insgesamt ergibt sich im Sommer 2022 damit ein Plus von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Zum Abschluss der Sommersaison verzeichnen die Hotels und Gruppenhäuser der Destination zwar ein leichtes Minus von 0,65 % (-320 LN). Dieses Ergebnis liegt aber 4,7 % über dem Fünfjahresschnitt von 2015 bis 2019. Die Davoser Hotellerie weist ein Plus von 1,32 % (+467 LN) aus. In den letzten zehn Jahren wurde dieses Resultat nur einmal übertroffen: Das war im Jahr 2017, als die Mitglieder des österreichischen Pensionistenverbandes in Davos weilten. Die Hotels in Klosters verzeichneten eine Zunahme von 3,86 % (+263 LN). Dies ist das beste Ergebnis seit dem Jahr 2013. Bei den Gruppenunterkünften in der Destination resultiert zum ersten Mal in diesem Sommer ein Rückgang (-14,70 %). Bei den vermieteten Ferienwohnungen liegen die Buchungen zum jetzigen Auswertungszeitpunkt hingegen über dem Schnitt der Vorkrisenjahre.

So lief es zwischen Mai bis Oktober
Die Betriebe der Destination generierten in der touristischen Sommersaison insgesamt 491’483 Logiernächte. Dies entspricht einer Zunahme von 1 % (+78'477 LN) gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im Vergleich zu den Zahlen im Jahr 2019 bedeutet dies zwar noch ein Minus von 4,4 %. Gemessen am Fünfjahresschnitt der Vor-Coronajahre sind es aber plus 1,7 %. Die Davoser Hotels erzielten über die Sommermonate einen Anstieg von 18,39 % (+56'623 LN). Bei den Gruppenübernachtungen lässt sich ebenfalls ein positives Resultat ausweisen (+44,02 %). Die 414'225 Übernachtungen der Davoser Betriebe übersteigen so das Vorjahresergebnis um 20,98% (+71'831 LN). In den letzten 12 Jahren waren nur die Sommer von 2017 bis 2019 besser. Im separat betrachteten Touring-Geschäft verbuchte die Davoser Hotellerie ein Wachstum von 102,35 % (+48'294 LN) gegenüber dem Wert aus der Vorsaison. Im Vergleich zum Vor-Coronasommer 2019 bedeutet dies noch ein Minus von 19,80 %. Mit insgesamt 77'258 Nächtigungen resultierte bei den Betrieben in Klosters ein Plus von 9,41 % (+6'646 LN) gegenüber dem Vorjahr. Somit ist dies das beste Ergebnis seit 2016. In der Hotellerie stiegen die Logiernächte um 4,39 % (+2'617 LN) gegenüber dem Sommer 2021. Die Gruppenhäuser generierten eine Zunahme von 36,59 % (+4'029 LN). Bei den Ferienwohnungen zeichnet sich das beste Resultat seit 2010 ab.

Zahl der internationalen Touristen steigt
Die Tendenz der letzten Monate hat sich fortgesetzt: Auch im Oktober zog es wieder deutlich mehr internationale Touristen in die Destination. Die Zahl der ausländischen Gäste stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 47,10 %. Negativ fiel dagegen die Bilanz bei den Gästen aus dem Inland aus. Hier lag das Minus bei 10,53 %. Von Mai bis Oktober gingen mit 213'854 rund 100'000 mehr Logiernächte auf das Konto ausländischer Gäste als im Vorjahr. Besonders ins Gewicht fiel die Rückkehr der deutschen Urlauber. Die Zahl der Übernachtungen nahm um 54,91 % (+41'405 LN) zu. Ein positives Ergebnis ist auch bei den Besuchern aus Grossbritannien, Israel, USA und der Niederlande festzustellen. Nach dem grossen Anstieg in den vergangenen beiden Sommern verzeichnete man bei der inländischen Nachfrage 2022 eine Abnahme von 7,49 % (-22'465 LN). Im Vergleich zum Sommer 2019 bedeuten die 277'629 Nächtigungen aber immer noch ein Plus von 10,72 %. In der nächsten Mitglieder-Info werden wir dann auch die Resultate aus den Ferienwohnungsvermietungen und damit einen Gesamtüberblick über die vergangene Sommersaison publizieren.

Sabine Putzi

Mit Live Chat können Sie uns direkt schreiben
Wir sind via WhatsApp erreichbar!
1.

Legen Sie für unsere Rufnummer
+41 81 415 21 88 einen Kontakt an.

2.

Schreiben Sie Ihre Frage direkt per WhatsApp.

Wir beantworten Ihre Fragen gerne während der Öffnungszeiten des Informationsbüros .

Planen und Buchen