Davos Klosters LogoSports Unlimited Logo
Leistungsträger-Information

Leistungsträger-Information

Liebe Leistungsträger

Auf dieser Seite schalten wir Informationen auf, die Ihnen behilflich sein könnten.

Zuletzt aktualisiert: 15. April 2021, 10:43 Uhr

  • Sichere Reisedestination & Schutzkonzepte

    Gäste aus Staaten mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko: Negativer Test und Quarantäne bei Einreise

    Einreisende aus Staaten mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko müssen künftig bei ihrer Einreise einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Anschliessend begeben sie sich in Quarantäne. Diese kann ebenfalls mit einem negativen Test am 7. Tag verkürzt werden

    Personen, die per Flugzeug aus Ländern einreisen, die nicht zu den Risikogebieten zählen, müssen bei der Einreise einen negativen Test vorweisen. Die Kontrolle erfolgt beim Einsteigen in das Flugzeug.

    Die vom Bundesrat beschlossenen Quarantäne- und Einreiseregeln erfordern eine Anpassung der betreffenden Covid-19-Verordnungen. Sie treten am 8. Februar 2021 in Kraft

    Ausreisen in das Vereinigte Königreich (UK) und nach Südafrika wieder möglich
    Passagierflüge von der Schweiz nach UK und Südafrika sind nicht länger eingeschränkt. Bei in Quarantäne befindlichen Passagieren gelten besondere Schutzmassnahmen. Für den Transport an die Flughäfen werden die notwendigen Schutzmassnahmen sichergestellt, um das epidemiologische Risiko beim Binnentransfer zu minimieren. Für die Sicherstellung dieses Spezialtransfers koordiniert sich das Bundesamt für Gesundheit (BAG) mit den Kantonen. Zur Durchführung der Flüge sind die Fluggesellschaften angehalten, die bestehenden sanitarischen Schutzkonzepte einzuhalten.

  • Wir testen
    Betriebstests in Davos Klosters

    Viele Betriebe in Davos Klosters haben sich für die Betriebstestungen in Graubünden angemeldet. Damit bieten sie allen Mitarbeitenden die Möglichkeit, mit Speicheltests aktiv bei der Bekämpfung des Coronavirus mitzuwirken. Die Davos Destinations-Organisation macht ebenfalls mit bei den Betriebstests. Denn wir tun alles, um Gästen ein schönes und sicheres Erlebnis in Davos Klosters zu bieten.

  • Einschränkungen im öffentlichen Leben und erste Lockerungen

    Der Bundesrat führt seine Strategie einer vorsichtigen, schrittweisen Öffnung fort. Am Mittwoch, 14. April 2021 hat er einen weiteren Öffnungsschritt beschlossen. So dürfen beispielsweise Restaurants ihre Terrassen wieder öffnen.

    Ab Montag, 19. April, sind mit Einschränkungen wieder Veranstaltungen mit Publikum möglich, etwa in Sportstadien, Kinos oder Theater- und Konzertlokalen. Auch sportliche und kulturelle Aktivitäten in Innenräumen sind wieder erlaubt, ebenso gewisse Wettkämpfe. Restaurants können ihre Terrassen wieder öffnen. Die Lage ist zwar weiterhin fragil, das Risiko einer weiteren Öffnung ist für den Bundesrat aber vertretbar. Bei allen wieder erlaubten Aktivitäten ist das Tragen einer Maske und das Einhalten des erforderlichen Abstands möglich und mit wenigen Ausnahmen auch vorgeschrieben. Ausserdem schreitet die Durchimpfung der Risikogruppen gut voran und das Testen wird laufend ausgedehnt.

  • Jetzt besonders wichtig: Hygiene & Verhaltensmassnahmen
  • Schutzkonzepte für lokale Betriebe

    Welche Betriebe und Geschäfte brauchen ein Schutzkonzept?

    Der Bundesrat hat entschieden, dass ab dem 11. Mai 2020 die meisten Betriebe und Geschäfte wiedereröffnet werden dürfen, sofern sie über ein Schutzkonzept verfügen. Die Pflicht, ein Schutzkonzept erarbeiten zu müssen, richtet sich auch an diejenigen Betriebe, welche gemäss Art. 6 Abs. 3 COVID-19 Verordnung 2 ihre Aktivitäten nicht unterbrechen mussten.

    Gibt es Best-Practice-Beispiele?

    Der Verband Schweizer Tourismusmanager VSTM schaltet unter vstm.ch/covid-19/ laufend Best-Practice-Beispiele auf, die Destinationen wie auch Leistungsträger als Basis für eigene Schutzkonzepte nutzen können. Beispielsweise für Tourist Office, Wanderleiter, Thermen oder Tipps für Ferienwohnungen. Der VSTM hat dazu aufgerufen, dem Verband Schutzkonzepte einzureichen.

    Gibt es spezifische Tipps für Gastronomiebetriebe?

    Ja. Gastro Graubünden hat Ideen und Massnahmen zusammengetragen, die Gastronomiebetrieben evtl. helfen können, trotz Einschränkungen und reduzierter Kapazität im Restaurant/Hotel rentabel oder kostendeckend zu arbeiten. So etwa das Einrichten mehrerer Service-Schichten, eine koordinierte Reduktion der Öffnungstage, eine Vergrösserung der Aussenwirtschaft, ein Mahlzeitenservice für Ferienwohnungen oder eine Kooperation zwischen Restaurants und Hotels. Alle Tipps von Gastro Graubünden zum Re-Start.

    Sie haben bereits ein Schutzkonzept?

    Falls sie bereits über ein Schutzkonzept verfügen, müssen sie überprüfen, ob dieses den Vorgaben des Muster-Schutzkonzepts entspricht und gegebenenfalls die nötigen Anpassungen vornehmen. Sie können ihr Schutzkonzept auch gemäss der vorgeschlagenen Struktur umformulieren. Falls Sie noch kein Schutzkonzept haben, müssen sie ein solches erstellen und umsetzen. Für all diese Anpassungen wird ihnen eine angemessene Frist gewährt.

  • Wintersaison 2020/21
  • Bergbahn-Regelung für Tickets und Abos

    Mehrtageskarten oder Hotelübernachtung mit Skipass buchen
    Deshalb empfiehlt es sich, Mehrtageskarten oder Hotelübernachtungen mit Skipass zu buchen. TopCard-Abonnenten sind davon übrigens nicht betroffen. Sind bei einem Skigebiet keine Halbtages- und Tageskarten mehr verfügbar, besteht die Möglichkeit, auf ein anderes Skigebiet auszuweichen. Denn in Davos Klosters sind ab dem 26. Dezember alle sechs Skigebiete durchgehend geöffnet. Weitere Informationen finden Sie in unserem Pisten- und Anlagenbericht.

    Jahreskarten (TopCard und Abo für Einheimische)
    Bei einer behördlich zwingend angeordneten Schliessung aller Davos Klosters Mountains (Abo für Einheimische) und des gesamten TopCard-Gebietes (für TopCard-Besitzer) infolge einer Pandemie gewährt die Davos Klosters Bergbahnen AG bei Tickets, die bei ihnen gekauft wurden, folgenden Anspruch: (Bezahlter Preis des Abos x Ausfalltage des Abos)/260 Betriebstage

    • Voraussetzung: Das gesamte Gültigkeitsgebiet des Abonnements 2020/21 ist von der Schliessung betroffen. Im Falle der TopCard müssen alle drei Gebiete Davos Klosters, Flims Laax und Arosa Lenzerheide von der Schliessung betroffen sein.
    • Grundlage für die Berechnung der Ausfalltage: 260 Betriebstage
    • Entgangene Tage infolge des Kaufdatums werden in der Berechnung nicht berücksichtigt.
    • Der Anspruch wird in Form einer Gutschrift beim Kauf des nächsten Abonnements 2021/22 gewährt.
    • Diese Regelung gilt ausschliesslich für Abonnements 2020/21, bereits gekaufte und Neukäufe.

    Tageskarten und Regionalpässe (mehrtägig)

    • Tageskarten: Nicht eingelöste Tageskarten werden zu 100 Prozent zurückerstattet.
    • Regionalpässe (mehrtägig): Bei mehrtägigen Tickets werden die Tage zurückerstattet, die nicht eingelöst werden können. Für den Betrag der Rückerstattung gelten die in den AGB  der Davos Klosters Bergbahnen AG definierten Rückerstattungssätze.
    • Voraussetzung: Das gesamte Gültigkeitsgebiet des Tickets ist betroffen (bei Regionalpässen Schliessung aller Bergbahnen). Ist nur ein Berg betroffen, wird das Ticket auf einen anderen geöffneten Berg transferiert.
    • Diese Regelung gilt ausschliesslich für Tickets der Wintersaison 2020/21 über den Onlineshop der Davos Klosters Bergbahnen AG, für Käufe an den Kassen oder über Dritte wie beispielsweise Hotels.

    Welche Regulierungen gelten bei anderen behördlichen Anordnungen wie der Quarantäne?

    Im Falle von behördlichen Anordnungen beispielsweise zur Quarantäne, werden keine Skipässe zurückerstattet. Für Krankheitsfälle gelten die generellen AGB und Rückerstattungsansprüche mit Vorweisung eines Arztzeugnisses. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung.

  • Events & Veranstaltungen

    Welche Events und Veranstaltungen finden während Covid-19 noch statt in Davos Klosters?

    Auf unserer Eventseite halten wir Sie auf dem Laufenden, welche Veranstaltungen durchgeführt werden können und welche abgesagt oder verschoben werden. Grundsätzlich suchen wir mit den Veranstaltern nach Lösungen, um die Events – unter strikter Einhaltung der Auflagen – durchzuführen.

  • Wichtige Telefonnummern

    Wo gibt es telefonische Auskünfte?

    • Die Corona-Hotline des Spitals Davos für alle medizinischen Fragen im Zusammenhang mit der Covid-19-Erkrankung: 081 414 80 00
    • 24-Stunden-Notfallnummer der Davoser Hausärzte: 0844 003 003
  • Weitere Informationen Covid-19-Pandemie
Mit Live Chat können Sie uns direkt schreiben
Wir sind via WhatsApp erreichbar!
1.

Legen Sie für unsere Rufnummer
+41 81 415 21 88 einen Kontakt an.

2.

Schreiben Sie Ihre Frage direkt per WhatsApp.

Wir beantworten Ihre Fragen gerne während der Öffnungszeiten des Informationsbüros .

Planen und Buchen