Pharma/Chemie

Perfekte Rahmenbedingungen für multinationale Konzerne

Neue Technologien und Erfindungen sind in der Schweiz besser geschützt als in jedem anderen Land: Dies ist einer der vielen Schüssel zum weltweiten Erfolg der pharmazeutischen Industrie der Schweiz.

Geistiges Eigentum wird in der Schweiz streng geschützt; dies motiviert Unternehmen zu langfristig angelegter Forschungs- und Innovationstätigkeit. Dank des strengen und klaren Rechtsrahmens steht die schweizerische pharmazeutische Industrie heute weltweit an der Spitze.

Sowohl junge Start-Ups sind hier anzutreffen als auch führende Unternehmen wie Novartis und Roche – multinationale Konzerne mit schweizerischem Hauptsitz, die eine Vielzahl an Führungskräften und Fachleuten aus der ganzen Welt anziehen. Dabei unterhält die Schweizer Pharmaindustrie Produktions- und Forschungsstätten auf allen Kontinenten. In der Schweiz wurden entdeckt oder erfunden: Organtransplantationen, Kortison, Antihistamin, LSD.

Internationale Organisationen und Verbände haben in der Schweiz ihren Sitz:

  • International Federation of Pharmaceutical Manufacturers & Associations (IFPMA), die die forschungsbasierte Pharmaindustrie vertritt, einschliesslich Biotechnologie und Impfstoffe.
  • Als Sitz der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO), versammelt die Schweiz eine einzigartige Konzentration von Fachkompetenz.
  • Scienceindustries ist der Schweizer Wirtschaftsverband der Unternehmen der chemischen Industrie, der Pharmaindustrie und der Biotechnologie mit über 250 Mitgliedsunternehmen.

In Davos finden daher Konzerne perfekte Rahmenbedingungen für Seminare und internationale Konferenzen.

Mögliche Betriebsbesichtigungen und Referenten auf Anfrage.

Roche
in 60 seconds
Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise