• Wandern um die Joeriseen Wandern um die Joeriseen

Premium Card

Neu ab 1. Mai 2020

Eine Karte, viele Vorteile

Am 1. Mai 2020 lanciert Davos Klosters die neue Premium Card. Damit profitieren Gäste von zahlreichen Vorteilen und Preisvergünstigungen.

Wer mindestens eine Übernachtung in einem kommerziell vermieteten Betrieb wie Hotel, Ferienwohnung oder Gruppenunterkunft in Davos Klosters bucht, erhält ab 1. Mai 2020 die neue Davos Klosters Premium Card. Diese Gästekarte bietet zahlreiche Vorteile und Preisvergünstigungen während des Aufenthalts.

ÖV und Gästeprogramm ab der ersten Übernachtung

Mit der Premium Card sind ab der ersten Übernachtung der öffentliche Verkehr vor Ort (neu auch die touristischen Linien in die Seitentäler von Davos vergünstigt, Details noch in Abklärung), das Winter-Gästeprogramm Inside und einzelne Angebote beim Sommer-Gästeprogramm Active wie beispielsweise ein kulturhistorischer Rundgang kostenlos. Premium-Aktivitäten wie Wakeboarden kosten ab der Sommersaison 2020 neu zehn Franken. Bei Veranstaltungen mit einer beschränkten Teilnehmerzahl, wie etwa eine Führung im Schaubergwerk Silberberg, bezahlt der Gast eine Teilnahmegebühr von fünf Franken.

Vergünstigte Bergbahnen ab der zweiten Übernachtung

Besonders attraktiv ist die Premium Card für Gäste, die in der Sommersaison eine Bergbahn benutzen möchten. Ab der zweiten Nacht profitieren sie von stark ermässigten Preisen: Zehn Franken kostet für ein Erwachsener eine Tageskarte für einzelne Berge der Davos Klosters Mountains (Jakobshorn, Parsenn, Gotschna, Rinerhorn, Madrisa). Wer am gleichen Tag mehrere Berge nutzen möchte, löst eine Tageskarte für 15 Franken. Eine Tageskarte für die Schatzalp gibt es für sechs Franken. Kinder von sieben bis siebzehn Jahren bezahlen jeweils die Hälfte. Darunter ist die Fahrt weiterhin kostenlos. 

Spezialpreise für Gruppen

Auch Gruppen freuen sich über die neue Premium Card: Sie profitieren bei der Bergbahnnutzung von einem unschlagbaren Spezialpreis von fünf Franken für die Davos Klosters Mountains resp. drei Franken für die Schatzalp. Eine Gruppe definiert sich mit mindestens 20 Teilnehmern und mindestens zwei aufeinanderfolgenden Übernachtungen.

Premium Card – Ihre Vorteile

Fragen und Antworten rund um die neue Premium Card

Obwohl einzelne Leistungen wie Bergbahnfahrt im Sommer oder gewisse Aktivitäten des Gästeprogramms künftig etwas kosten, ist die Davos Klosters Premium Card ein attraktives Angebot für übernachtende Gäste. Die Hintergründe dazu kurz erklärt.

Wann wird die Premium Card lanciert?
Die Premium Card wird am 1. Mai 2020 lanciert. In der Sommersaison ist sie vom 1. Mai bis 31. Oktober in der Destination Davos Klosters gültig. In der Wintersaison vom 1. November bis 30. April.

Warum ist die Bergbahn-Nutzung in der Sommersaison nicht mehr kostenloser Bestandteil der Gästekarte?
Als 2006 das Angebot "Davos Klosters Inclusive" mit der kostenlosen Bergbahn-Nutzung eingeführt wurde, machten rund 40'000 Gäste davon Gebrauch. 2018 waren es bereits rund 189'000 Gäste. Dies entspricht einer Steigerung von 373 Prozent. Touristisch gesehen ein voller Erfolg. Nur: Im Laufe der vergangenen Jahre sind die Anforderungen an die Bergbahnen mit durchgehenden Öffnungszeiten und zusätzlichen Transporten markant gestiegen. Die monetäre Entschädigung für die Bergbahnbetriebe blieb hingegen seit 2006 gleich. Kurz: Eine Anpassung war nötig.

Welche Auswirkungen hatte das stark gestiegene Gästeaufkommen?
Die Situation hat die Transport-Kapazitäten der Bergbahnen verschärft. Zudem führten die hohen Frequenzen vermehrt zu Gästereklamationen. Die neueingeführten Spezialpreise für Bergbahnfahrten mit der Premium Card ab der zweiten Übernachtung steuern die Kapazitäten besser als ein kostenloses Angebot. Was wiederum das Bergerlebnis für alle Gäste verbessert.

Ändert sich etwas an den Betriebszeiten der Bergbahnen?
Nein, die Betriebszeiten bleiben wie gehabt. Ab Mai bis Ende Oktober hat immer mindestens eine Bergbahn geöffnet. Somit ist die Destination Davos Klosters eines der wenigen Gebiete im Alpenraum, die eine Bergfahrt während sechs Monaten möglich macht.

Warum gibt es ab Sommer 2020 eine Teilnahmegebühr fürs Gästeprogramm Active?
Der Besucheransturm zeigte sich nicht nur bei den Bergbahnen: Auch beim Sommer-Gästeprogramm waren die negativen Seiten des kostenlosen Angebots zu sehen. So wurden die Angebote zwar fleissig gebucht, oft sind Gäste dann aber nicht erschienen, ohne sich abzumelden. "No show" im Fachausdruck genannt.

Inwiefern sind solche "no shows" problematisch?
Speziell bei Angeboten mit einer beschränkten Platzanzahl wurden diese sogenannten "no shows" zum Problem. Denn manche Veranstaltungen mussten mangels Teilnehmer vor Ort abgesagt werden, obwohl die Warteliste voll gewesen wäre. Kosten sind dennoch entstanden, da beispielsweise der Guide bereits aufgeboten war. Eine Teilnahmegebühr soll Gäste animieren, auch wirklich die gebuchten Veranstaltungen zu besuchen.

Wie sehen diese Teilnahmegebühren konkret aus?

  • Premium-Aktivitäten mit beschränkter Platzanzahl: CHF 10
  • Veranstaltungen mit beschränkter Platzanzahl: CHF 5
  • Angebote, die unabhängig der Personenanzahl durchgeführt werden, sind weiterhin kostenlos.

Gilt diese Teilnahmegebühr neu auch fürs Winter-Gästeprogramm Inside?
Nein, das Winter-Gästeprogramm Inside bleibt weiterhin kostenlos.

Q&A als PDF herunterladen

Gästetaxe Davos: viel Leistung für wenig Geld

Die Davoser Gästetaxe wurde letztmals 2006 erhöht. Nun steigt diese gesetzlich verankerte Abgabe auf den 1. November 2019. Dadurch ist auch künftig ein qualitativ hochstehendes touristisches Angebot vor Ort gewährleistet.

Es ist nun gut 13 Jahre her, seitdem die Davoser Gästetaxe das letzte Mal erhöht wurde. In der Zwischenzeit hat sich viel getan für die Gäste vor Ort: Die beiden eingeführten Gästeprogramme Davos Klosters Active im Sommer und Davos Klosters Inside im Winter sind sehr beliebt – und wurden über die Jahre stetig erweitert und verbessert. Die Anzahl der Angebote wurde verdoppelt. Ebenfalls wurde über die Jahre die touristische Infrastruktur erweitert: Beispielsweise mit dem Eistraum Davos oder der Trail Crew Davos, die unermüdlich im Einsatz ist für perfekt gepflegte Trails für Wanderer, Biker und Trailrunner. Auch die Bergbahnen haben sich laufend den Gästewünschen angepasst und bieten durchgehende Öffnungszeiten sowie zusätzliche Fahrten an. Kurz: Das touristische Angebot in Davos wurde seit 2006 stark ausgebaut und breiter, die Gästetaxe blieb aber immer auf dem gleichen Niveau wie damals.

Neue Gästetaxe in Davos ab 1. November 2019
In Davos wird offiziell auf den 1. November 2019 die Gästetaxe erhöht. Neu beträgt die Abgabe das ganze Jahr über für eine erwachsene Person CHF 6.20 pro Übernachtung. Mehr Geld bedeutet auch mehr Leistung: Neu bekommen Gäste die touristischen Bus-Linien in die Seitentäler Sertig und Dischma vergünstigt. Damit nicht genug: Die Gästetaxe-Erhöhung ermöglicht zudem einen äusserst attraktiven Tagespreis für die Bergbahnen im Sommer. Apropos Sommer: Das Sommer-Gästeprogramm Active wird stärker den Gästebedürfnissen angepasst und weiter ausgebaut – so startet es 2020 bereits ab 1. Mai anstatt Mitte Juni. Und das Winter-Gästeprogramm Inside bleibt dank der Gästetaxe-Erhöhung auch im Winter 2019/20 kostenlos. Darunter viele exklusive Angebote, die von Gästen seit Jahren geschätzt werden.

Gästetaxe Gemeinde Klosters-Serneus
In der Gemeinde Klosters-Serneus ist seit einiger Zeit ein Projekt in Erarbeitung, um die gesamte Tourismusfinanzierung (u.a. Gemeinde, kommerzielle Gäste, Zweitwohnungsbesitzer) neu zu strukturieren. Dies ist zwingend notwendig, um in Klosters Mehreinnahmen für den Tourismus zu generieren. Die Vorschläge der Projektgruppe befinden sich bei politischen Instanzen zur Prüfung. Ein neues Gesetz über Gäste- und Tourismustaxen bedingt jedoch eine Volksabstimmung. Diese Abstimmung ist Mitte 2019 geplant, als Einführung ist der 1. November 2019 vorgesehen.

Übersicht: neue Gästetaxe Davos ab 1.11.2019
Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise