Hotspots

Places to be entlang der Strecke

Samstag, 18. Juni 2016, Etappe 8: Einzelzeitfahren

Start
14.20 Uhr/ Letzte Zieleinfahrt: 17.20 Uhr

Start
Das Einzelzeitfahren startet auf der Promenade bei der Busstation „Sportzentrum“ direkt vor dem Hotel Panorama. Seien Sie live dabei, wenn sich die Zeitfahrspezialisten auf die knapp 17 Kilometer lange Strecke vorbereiten.

Frauenkirch
Das Landhuus Frauenkirch befindet sich direkt an der Strecke und sorgt mit musikalischer Unterhaltung der Örgelifründa Rinerhorn und regionalen Köstlichkeiten für eine lebendige Atmosphäre an der Strecke. Ein Spaziergang nach Frauenkirch zum Treffpunkt im Unterschnitt lohnt sich!

Lengmatta
Nach der Abzweigung Lengmattastrasse in Davos Frauenkirch folgt ein leichter Aufstieg am Restaurant Schraemli’s Lengmatta vorbei. Zuerst fällt die Strasse gemächlich talabwärts, verzweigt dann steiler in die Chummastrasse, bevor die trickreiche Kurve über die Brücke in den Bockwaldjiweg biegt. Es bleibt also tatsächlich zu hoffen, dass jeder Fahrer die Kurve kriegt.

Clavadel
Bei der Mühle Sertig zweigt die Strecke links ab auf die Clavadelerstrasse. Die leicht ansteigende Strecke bietet einen interessanten Blick auf die heranbrausenden Rad-Cracks. In Clavadel lädt die Sonnenterasse des Sporthotels Clavadel zu feinen Spezialitäten aus der Region und einem perfekten Blick auf das Renngeschehen ein.

Ziel
Das Ziel des Einzelzeitfahrens befindet sich beim Sportzentrum an der Talstrasse. Hier finden Radsportfans zusätzlich ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Bike-Expo, Kids-World und Verpflegungsständen.

 

 

Etappe 8
Einzelzeitfahren

Sonntag, 19. Juni 2016, Etappe 9: Alpen-Rundkurs

Start
14.00 Uhr/ Letzte Zieleinfahrt: 17.20 Uhr

Start
Die Schlussetappe der Tour de Suisse 2016 startet beim Sportzentrum an der Talstrasse. Erleben Sie die Profis bei den Startvorbereitungen. Besuchen Sie auch die Bike-Expo und das Village. Für die kleinen Gäste gibt es die Kids-World mit Halfpipe, Pumptrack und Geschicklichkeitsparcours zum selber ausprobieren.

Albulapass
Oberhalb der Alp Weissenstein bietet sich ein toller Überblick über den anspruchsvollen Aufstieg zum Albulapass.
Unterhalb des Hospiz am Albulapass auf rund 2‘300 m.ü.M. befindet sich der letzte Anstieg vor der Abfahrt nach La Punt. Bei diesem Bergpreis der höchsten Kategorie gibt es für die Kletterspezialisten wichtige Bergpreispunkte zu gewinnen. Für das leibliche Wohl sorgt das Restaurant Albula Hospiz.

Flüelapass
Beim Aufstieg am Flüelapass bei Chant Sura haben Radsportfans einen tollen Blick hinunter zu den beiden Serpentinen.
Auf der Passhöhe auf 2‘383 m.ü.M., einem Bergpreis der höchsten Kategorie und zugleich dem letzten Aufstieg der diesjährigen Rundfahrt, fällt voraussichtlich die Entscheidung um den Tagessieg und allenfalls auch um den Gesamtsieg. Besucher entlang der letzten Meter des Aufstiegs erleben also Spannung und Action pur.

Auf der Passhöhe sorgt das Passhotel Flüela-Hospiz für das leibliche Wohl der Zuschauer und Fans. Bei schönem Wetter werden Köstlichkeiten vom Grill serviert. Die einzigartigen Alphornklänge der Alphorners Davos Klosters werden bei den Zuschauern und den Rennfahrern Emotionen wecken.

Ziel
Die Zielgerade befindet sich ebenfalls beim Sportzentrum an der Talstrasse. Seien Sie dabei, wenn die Rennfahrer die letzten Meter der Tour de Suisse 2016 absolvieren, inkl. anschliessender Siegerehrung.

Etappe 9
Alpen-Rundkurs
Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise