Wenn sich das Höhentraining auszahlt

Publiziert am 30.10.2019

Jubel, Tränen und eine Medaille: An der Leichtathletik-WM in Doha gewann die deutsche Athletin Gesa Felicitas Krause Bronze im 3000-Meter-Hindernislauf. Ein Erfolg, zu dem auch Davos einen kleinen Teil beigetragen hat und nun davon profitiert.

2014 kommt Gesa Krause zum ersten Mal ins Höhentraining nach Davos. Seit da an verbringt sie hier jeden Sommer einen Monat mit rund 15 Trainingseinheiten pro Woche. Ihr Trainer, Wolfgang Heinig, weiss die Vorzüge der Alpenstadt bereits seit den 90er-Jahren zu schätzen.

Davos als Sommerheimat
Gesa bezeichnet Davos bereits als ihre Sommerheimat und selbst das SRF nannte sie während des Bronze-Laufs in Doha als «… eine Davoserin, wenn man so will.». Über Instagram und Facebook lässt sie ihre Fans am Training und der Destination Davos Klosters teilhaben und betont, wie gerne sie hier ist. 127'000 Followers hat sie auf Instagram und über 40'000 Likes auf Facebook. Damit zählt sie zu unseren besten Influencern.

Konvergenzen nutzen
Im Sommer postet Gesa regelmässig Fotos von Davos und auch wir erwähnen sie gerne in unseren Beiträgen oder verweisen auf den Bericht über sie im 'my Davos Klosters'-Magazin. So erhalten wir eine maximale Reichweite und dies erst noch mit unbezahlten, authentischen und sympathischen Posts.

Carmen Wenger

Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise