'Nostalgie Run' macht Ski-Klassiker erlebbar

Publiziert am 21.02.2020

Vor 125 Jahren entdeckten vier Engländer die 12 km lange Abfahrt vom Weissfluhjoch nach Küblis. Heute ist diese legendäre Ski-Abfahrt als 'Nostalgie Run' erlebbar. Und am 1. März erstmals als Nostalgie-Lauf.

Parsenn gilt als Wiege des Skisports in der Schweiz. 1895 verirrten sich auf dem Weissfluhjoch vier englische Touristen und landeten schliesslich in Küblis. Damit war die 12 km lange Parsennabfahrt entdeckt und ein Mythos der Alpen geboren. Und genau diese Abfahrt ist seit diesem Winter als 'Nostalgie Run' erlebbar. Informationstafeln erzählen dabei die Geschichte des Wintersports in Davos inklusive der Skigebietsentwicklung auf Parsenn, des SOS und des Volksskirennens 'Parsenn Derby'.

Kleines Nostalgie-Geschenk
Wer alle Tafeln auf der Strecke gelesen hat, kann im Anschluss die sieben Wettbewerbsfragen auf der offiziellen Webseite bestimmt schnell beantworten. Sind alle Fragen korrekt beantwortet, wartet ein kleines Nostalgie-Geschenk an den Bergbahnkassen bei Parsenn Davos oder Parsenn Klosters.

Eventtipp: Nostalgie-Lauf am 1. März
Apropos Nostalgie: Am Sonntag, 1. März 2020 findet auf der Nostalgie-Run-Strecke ein Nostalgie-Lauf statt. Dabei können alle interessierten Gäste mitmachen, eine Anmeldung ist nicht nötig. Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Weissfluhgipfel. Die ganz Mutigen schnallen sich Holzlatten aus Urgrossvaters Zeiten unter die Füsse. Je nach Schneeverhältnissen ist die Route bis Küblis oder nur bis Schifer befahrbar.

Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise