Funi Line: Powdern auf gesicherten Routen

Publiziert am 07.01.2019

Gute Neugikeiten für Freerider: Die neue Funi Line verbindet alle gesicherten, aber unpräparierten Pisten in Davos Klosters miteinander. Kurz: Kein Aufstieg, nur neue Lines in den Pulverschnee ziehen.

Wer kennt sie nicht, die waghalsigen YouTube-Filme, bei denen Freerider unverspurte Schneehänge runtersausen? Nicht jeder ist so riskikofreudig – aber trotzdem lässt einen der Reiz des Tiefschneefahrens nicht los. Genau dafür bietet Davos Klosters diesen Winter ein neues Angebot: die Funi Line. Diese Tour verbindet alle gesicherten aber unpräparierten Pisten miteinander zu einer attraktiven Tagestour.

Regionaler Pistendienst entscheidet, ob Routen geöffnet sind
Die Freeride-Pisten sind bis Mitte April befahrbar. Bei allen gesicherten Pisten entscheidet der regionale Rettungsdienst, ob die Pisten geöffnet sind. Nur dann und bei geringer Lawinengefahr sollte die Tour gefahren werden. Wer auf der sicheren Seite sein möchte oder die Tour in einer Gruppe unternehmen will, dem empfehlen wir, sich den lokalen Bergführern anzuschliessen.

Alle Details zur Tour

Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise