Erster 'Fairtrail' Graubündens befindet sich in Davos Klosters

Publiziert am 04.10.2019

Im Sertig steht ab sofort eine 'Fairtrail'-Tafel. Um auf diese neue Kampagne aufmerksam zu machen, sind am Sonntag zwei Bike-Guides als 'Fairdinands' unterwegs in Davos Klosters. Sie informieren Gäste und Einheimische und verteilen Goodies.

In Graubünden gibt es Natur bis zum Horizont und nicht weniger als elftausend Kilometer signalisierte Wanderwege. Da waren früher fast alle zu Fuss unterwegs. Das ist nicht mehr so. Inzwischen kann das Naturerlebnis auch mit dem Mountainbike oder dem E-Mountainbike erfahren werden. Und zwar ganz offiziell. Wenn man rücksichtsvoll unterwegs ist, ist das ja auch kein Problem. Wir haben dafür ein neues Wort: Fairtrail.

Zwei 'Fairdinands' in Davos Klosters unterwegs
Diesen Sonntag, 6. Oktober 2019 sind zwei Bike-Guides als 'Fairdinands' unterwegs. Die Guides sind an den Orten im Einsatz, wo Wanderer und Biker oft aufeinandertreffen: Parkplätze, Postauto-Stationen, bei den Bergbahnen, Bergrestaurants und natürlich auf den Trails. Die 'Fairdinands' machen dabei auf die aktuelle Fairtrail-Kampagne aufmerksam und verteilen spezielle 'Fairtrail-Goodies'. Die Aktion findet nur bei guter Witterung statt. 

Mehr über die Fairtrail-Kampagne erfahren

Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise