Charity-Anlass: Entenrennen auf dem Landwasser

Publiziert am 12.08.2019

Bis zu 2000 Gummienten schwimmen am Samstag, 31. August für einen guten Zweck im Landwasser. Der Erlös dieses Charity-Anlasses geht an "La Capriola" – ein Lehrbetrieb, der Jugendliche mit einer Beinträchtigung für die Gastronomie ausbildet.

Am Samstag, 31. August um circa 18.30 Uhr "springen" bis zu 2000 Gummienten aus der Jakobshorn-Gondel ins Landwasser. Einmal im Wasser, schwimmen die nummerierten Enten mit der Strömung talabwärts bis in die Islen, wo sie wieder herausgefischt werden. Jeder kann für 5 Franken auf eine Ente setzen, als Gewinn warten zahlreiche Naturalpreise. Was Gäste besonders freut: Sie können nach dem Rennstart mit einem Sonderzug der Rhätischen Bahn hinunter in die Islen fahren und dabei die Gummienten auf ihrer Reise beobachten. "Dort gibt es Livemusik mit "Angi & die bösen Buben", Verpflegungsmöglichkeiten und die Preisverleihung", erklärt Burkhard Aldrian, Initiant des Entenrennens.

Spenden für einen guten Zweck
Der Erlös dieses Charity-Anlasses geht an "La Capriola" Davos. Dies ist ein Lehrbetrieb, der Jugendliche mit einer Beeinträchtigung zu qualifizierten Fachkräften für die Gastronomie ausbildet. Die berufliche Grundausbildung erfolgt dabei in Davos im Hotel Grischa, Hotel Seehof, Ameron Hotel, Hotel Sunstar sowie im Alterszentrum Guggerbach. Der Vorverkauf findet im Hotel Grischa, bei der Jakobshorn-Talstation sowie im Info-Büro der Destination in Davos statt. 

Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise