Ab sofort ein klimaneutrales Unternehmen

Publiziert am 31.10.2019

Die Klimaschutzorganisation 'myclimate' hat heute die Davos Destinations-Organisation (DDO) als klimaneutrales Unternehmen ausgezeichnet. Um den CO2-Ausstoss zu kompensieren, unterstützt die DDO ein Projekt in Myanmar.

«Wir sind langfristig auf eine intakte Natur angewiesen – gerade im Tourismus», erklärt Reto Branschi, CEO/Direktor, der ab heute offiziell ein klimaneutrales Unternehmen führt. Im Zuge der Zertifizierung durch 'myclimate' unterstützt die Davos Destinations-Organisation (DDO) künftig ein Projekt zur Mangrovenaufforstung in Myanmar. «Wir haben dieses Projekt bewusst ausgewählt, da wir damit nicht nur unseren CO2-Ausstoss kompensieren, sondern auch die Situation vor Ort verbessern. Denn es bindet die lokale Bevölkerung ein und steigert gleichzeitig auch deren Lebensqualität», führt Branschi weiter aus. Kurz: Ein Schritt, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. 

Teil von verschiedenen Massnahmen
Apropos Weltverbesserung: Klimaschutz ist bei der Davos Destinations-Organisation (DDO) nicht einfach nur ein Lippenbekenntnis. Seit Jahren hat die DDO verschiedene Nachhaltigkeitsmassnahmen umgesetzt. Dazu zählen beispielsweise die 'ISO-Umweltzertifizierung' des Kongresszentrums Davos, die neue LED-Beleuchtung in allen Büros oder die neue Personalhäuser-Heizung mit Erdwärme. Und nicht zuletzt die Lancierung des digitalen Geschäftsberichts – früher wurden dafür jährlich über 28'000 Seiten gedruckt.

Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise