Q&A für Parahotellerie

Wann dürfen Campingplätze, Gruppenunterkünfte und SAC-Hütten wieder öffnen?

Das ist noch nicht absehbar. Hier müssen wir auf einen Bundesentscheid warten. Einzig Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen in Dauermiete (Saison- oder Jahresmiete), sowie Stellplätze für Fahrende) sind aktuell möglich.

Braucht es spezielle Sicherheitsvorkehrungen für Gäste?

Wir gehen davon aus, dass ein geeignetes Schutzkonzept vorzuweisen ist. Die genauen Regelungen werden vermutlich mit der Ankündigung wann Campingplätze, Gruppenunterkünfte und SAC-Hütten wieder geöffnet werden dürfen vom Bund kommuniziert. 

Gibt es für die Parahotellerie eine Ausfallentschädigung für Absagen und nicht erfolgte Buchungen?

Der Kanton Graubünden unterstützt bedürftige Unternehmen in Graubünden mit zusätzlichen Bankkrediten. Weiteres ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt.

Gibt es Vorschriften wie und mit welchen Mitteln künftig Ferienwohnungen gereinigt werden müssen?

Das BAG meint dazu: "Gegenstände und Oberflächen können Sie mit handelsüblichen Reinigungsmitteln reinigen. Eine Reinigung oder gar Desinfektion von Räumen oder grösseren Oberflächen wie beispielsweise Wänden ist nicht nötig."

Was ist in Mehrfamilienhäuser zu berücksichtigen hinsichtlich der Hygiene, Abstände, Haftung?

Es gelten die llgemeinen Massnahmen zu Hygiene und Abstand des BAG.

Gibt es nur öffentliche Empfehlungen bzgl. der Vermietung von Ferienwohnungen, d.h. eigentlich wäre eine Vermietung jederzeit möglich?

Der Bundesrat und der Kantonale Führungsstab empfehlen: "Bleiben Sie zuhause". Die Vermietung von Ferienwohnungen ist aber erlaubt.

Muss für die Vermietung von Ferienwohnungen ein Schutzkonzept erstellt werden?

Der Schweizerische Tourismusverband (STV) beurteilt, dass Kleinvermieter bei dem die Reinigungsfrau die einzige Mitarbeiterin ist, kein Schutzkonzept benötigt, jedoch erhöhte Hygienemassnahmen anzuwenden hat. Diese beinhalten: Desinfizieren von Flächen, Griffen und Schaltern, das Aufhängen des aktuellen Plakats des BAG bzgl. Hygienevorschriften und das Erstellen und Visieren eines Putzplans, woraus ersichtlich wann die Wohnung zum letzten Mal gereinigt wurde. Für professionelle Vermieter, welche Mitarbeitende haben und/oder eine Reception betreiben, ist ein Schutzkonzept nötig.

Gäste, die hätten kommen sollen (gültige Ferienwohnung-Mietverträge), aber nicht kommen konnten, fordern Geld zurück. Sie möchten, dass wir Ihnen das Geld als einen Voucher für nächstes Jahr gutschreiben. Wie sollen wir das handhaben?

Es kommen grundsätzlich die zwischen den Vertragspartnern vereinbarten Stornobedingungen zur Anwendung.

e-domizil
1. Versuchen, die Gäste auf einen anderen Zeitraum umzubuchen (auch vom Sommer in den Winter und umgekehrt).
2. Wenn der Zeitraum nicht festlegbar ist, dann kann auch ein Voucher ausgestellt werden.
3. Wenn der Voucher keine Option ist, dann muss rechtlich gesehen auch das Geld zurückgezahlt werden.

Wichtige Hinweise

  • Diese Regelung gilt nur für Reisende aus dem Ausland (bei geschlossenen Grenzen oder Reiseverboten), es war in der Schweiz immer möglich zu reisen.
  • Wenn Kunden freiwillig auf die Reise verzichteten (aus welchen Gründen auch immer), dann müsste man aus rechtlicher Sicht gar nichts machen, im Sinne eines positiven Erlebnisses ist das Umbuchungsangebot sicher sehr fair. Bei Krankheit, kann auch die Reiseversicherung einspringen.
  • Ab dem 8. Mai (Anreise) sollten wir wieder mehr und mehr zu "Normalbetrieb" übergehen und nicht alle Umbuchungen aus Kulanz zuzulassen.
  • Wichtig dabei ist immer, das der Fall individuell beurteilt werden muss.
Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise
..und Zusatzleistungen!
Du interessierst Dich für unsere Zusatzleistungen und -Angebote.