Leistungsträger-Information

Alles rund um die Lockdown-Lockerungen

Aktuelle Situation in Davos Klosters

Liebe Leistungsträger

Der Bundesrat hat fast alle Corona-Massnahmen aufgehoben. Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen sind wieder erlaubt, Grossveranstaltungen mit über 1000 Personen ab Oktober wieder. Die Hygiene- und Abstandsregeln gelten weiterhin. Zudem gilt im öffentlichen Verkehr sowie bei den Bergbahnen eine Maskenpflicht.

Zuletzt aktualisiert: 13. August 2020, 09:32 Uhr

Ist die Schweiz resp. Davos Klosters eine sichere Reisedestination?

Dichte Wälder, klare Seen und frische Bergluft: Die Schweiz und somit auch Davos Klosters als Reisedestination bieten nicht nur eine reine Natur, sondern auch Sicherheit und ein gutes Gesundheitssystem. Die touristischen Leistungsträger ergreifen überdies spezielle Massnahmen, um Gäste zu schützen und ihnen einen angenehmen Aufenthalt in der Schweiz zu ermöglichen.

Quarantäne-Regeln für Einreisende

In der Schweiz gilt Quarantänepflicht für Einreisende aus bestimmten Staaten und Gebieten. Ein negatives Testresultat hebt die Quarantäne nicht auf.

Quarantäne-Liste des Bundes
Schutzkonzepte zum Herunterladen
Weitere Informationen
Wann startet die Sommersaison in Davos Klosters?

Die diesjährige Sommersaison ist am 6. Juni 2020 gestartet. Unser beliebtes Sommer-Gästeprogramm Davos Klosters Active hat am 8. Juni 2020 begonnen und dauert bis 16. Oktober 2020. Die einzelnen Erlebnisse sind jeweils zwei Wochen vor der Durchführung bei der Gästeberatung vor Ort oder online über unseren Ferienshop buchbar.

Anreisetipp: Vergessen Sie das Kofferschleppen

Sie können diese Sommersaison Ihr Gepäck an einer beliebigen Adresse in der Schweiz und in Liechtenstein abholen lassen. Bereits am übernächsten Tag wird es Ihnen bequem in ausgewählte Hotels und Ferienwohnungen in Davos Klosters geliefert – und auch wieder zurück. Dieses kostenlose Angebot gilt für Buchungen bis zum 31. Oktober 2020: sbb.ch/gepaeck-special

Sind die Bergbahnen sicher im Bezug auf Covid-19?

Ja. Die Bergbahnen haben ein umfangreiches Schutzkonzept erarbeitet, um Gäste und Mitarbeitende bestmöglichst zu schützen. Wie die Massnahmen bei den Bergbahnen konkret aussehen, erfahren Sie in unserem Video. Wichtig: Ab dem 6. Juli gilt in allen Bergbahnen neu eine Maskenpflicht. Ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren und Menschen, die aus medizinischen oder anderen besonderen Gründen keine Masken tragen können. Weitere Informationen sind auf der Info-Seite der Davos Klosters Mountains AG ersichtlich.

Entdecken Sie bereits ab sechs Franken die Berge

Bereits ab der ersten Übernachtung erhalten Sie die Premium Card. Damit profitieren Sie von folgenden Vergünstigungen bei den Bergbahnen:

Bergbahn Vergünstigung mit Premium Card
Schatzalp Berg- und Talfahrt: CHF 6
Jakobshorn, Parsenn Davos, Parsenn Klosters, Rinerhorn, Madrisa Berg- und Talfahrt: CHF 10
Tageskarte für alle fünf Bergbahnen: CHF 15
Wann ist welche Bergbahn in Betrieb?
Bergbahn Betriebszeiten
Rinerhorn 6. Juni bis 18. Oktober 2020: durchgehender Betrieb
Schatzalp 6. Juni bis 11. Juni 2020: täglich bis 19 Uhr
12. Juni bis 17. Oktober 2020: täglich bis 24 Uhr
18. Oktober bis 25. Oktober 2020: täglich bis 19 Uhr
Jakobshorn 13. Juni 2020: Wochenendbetrieb 1. & 2. Sektion
27. Juni bis 18. Oktober 2020: 1. & 2. Sektion durchgehender Betrieb
Parsenn Klosters 20. Juni 2020: Wochenendbetrieb 1. Sektion
27. Juni bis 11. Oktober 2020: 1. & 2. Sektion durchgehender Betrieb
Parsenn Davos 27. Juni 2020: 1. & 2. Sektion
04. Juli bis 11. Oktober 2020: 1. & 2. & 3. Sektion durchgehender Betrieb
Madrisa Ab 20. Juni bis 18. Oktober 2020: durchgehender Betrieb
Wann startet die Wintersaison in Davos Klosters?

Der Auftakt in die Wintersaison findet bereits am Samstag, 31. Oktober 2020 statt. Dann ist die vier Kilometer lange Snowfarming-Loipe im Flüelatal wieder geöffnet. Sie kann von Athleten und Amateuren gleichermassen benutzt werden. Die Davos Klosters Mountains starten voraussichtlich am 26. November 2020 mit dem Skigebiet Parsenn in die neue Wintersaison.

Wieso Gäste sich trotz Schutzmassnahmen auf Skiferien in Davos Klosters freuen dürfen?

Das Schlüsselwort heisst Abstand. Davos Klosters bietet gleich sechs Skigebiete und damit genug Platz für erholsame Tage auf den Pisten. Weil wir so viele Berge zur Auswahl haben, sind auch die Warteschlangen bei uns nie so lang wie in anderen Destinationen. Auch unten im Tal besteht keine Gefahr von Dichtestress: Unsere Seitentäler bieten sich für entspannte Winterwanderungen oder Schneeschuhtouren an und unser kostenloses Loipennetz macht uns zu einem der grössten Langlaufgebiete der Alpen. Speziell für den kommenden Winter überarbeiten wir gerade unser Gästeprogramm und bieten viele neue, Corona-taugliche Angebote. Mehr dazu können wir im Moment aber noch nicht verraten.

Haben sich die Leistungsträger vor Ort gut vorbereitet?

Die grosse Unbekannte ist die Entwicklung der Pandemie. Aber Bergbahnen, Hotels, Restaurants, Eventveranstalter und Skischulen haben sich sehr umfassend auf die Wintersaison vorbereitet. Ihre Schutzkonzepte sind dazu da, dass man sich in Davos Klosters sicher fühlen und die Ferien dennoch geniessen kann.

Wie sieht das konkret bei den Bergbahnen aus?
Die Bergbahnen fahren durchgehend, damit in den Wartezonen und den Kabinen möglichst wenig Leute zusammenkommen. Zudem gibt es spezielle Reinigungsmassnahmen für Sitzflächen, Haltestangen oder Toiletten. Dazu werden unter anderem Kaltverneblungsgeräte eingesetzt, die in nur einer Minute 99,99 Prozent aller Viren, Bakterien und Sporen an Oberflächen in einer Bahnkabine eliminieren. Wie in allen öffentlichen Verkehrsmitteln gilt in den Stationen und Kabinen eine Maskenpflicht.

Was wird für Gäste anders in diesem Winter?
Worauf Gäste diesen Winter wohl verzichten müssen, ist ausgelassenes Après-Ski-Feiern ohne Mindestabstand. Der Sommer hat aber gezeigt, dass die Gäste das verstehen und Davos Klosters auch ohne das viel bietet.

Covid-19-Info-Seite der Davos Klosters Bergbahnen AG
Welche Betriebe und Geschäfte brauchen ein Schutzkonzept?

Der Bundesrat hat entschieden, dass ab dem 11. Mai 2020 die meisten Betriebe und Geschäfte wiedereröffnet werden dürfen, sofern sie über ein Schutzkonzept verfügen. Die Pflicht, ein Schutzkonzept erarbeiten zu müssen, richtet sich auch an diejenigen Betriebe, welche gemäss Art. 6 Abs. 3 COVID-19 Verordnung 2 ihre Aktivitäten nicht unterbrechen mussten.

Gibt es Best-Practice-Beispiele?

Der Verband Schweizer Tourismusmanager VSTM schaltet unter vstm.ch/covid-19/ laufend Best-Practice-Beispiele auf, die Destinationen wie auch Leistungsträger als Basis für eigene Schutzkonzepte nutzen können. Beispielsweise für Tourist Office, Wanderleiter, Thermen oder Tipps für Ferienwohnungen. Der VSTM hat dazu aufgerufen, dem Verband Schutzkonzepte einzureichen.

Gibt es spezifische Tipps für Gastronomiebetriebe?

Ja. Gastro Graubünden hat Ideen und Massnahmen zusammengetragen, die Gastronomiebetrieben evtl. helfen können, trotz Einschränkungen und reduzierter Kapazität im Restaurant/Hotel rentabel oder kostendeckend zu arbeiten. So etwa das Einrichten mehrerer Service-Schichten, eine koordinierte Reduktion der Öffnungstage, eine Vergrösserung der Aussenwirtschaft, ein Mahlzeitenservice für Ferienwohnungen oder eine Kooperation zwischen Restaurants und Hotels. Alle Tipps von Gastro Graubünden zum Re-Start.

Sie haben bereits ein Schutzkonzept?

Falls sie bereits über ein Schutzkonzept verfügen, müssen sie überprüfen, ob dieses den Vorgaben des Muster-Schutzkonzepts entspricht und gegebenenfalls die nötigen Anpassungen vornehmen. Sie können ihr Schutzkonzept auch gemäss der vorgeschlagenen Struktur umformulieren. Falls Sie noch kein Schutzkonzept haben, müssen sie ein solches erstellen und umsetzen. Für all diese Anpassungen wird ihnen eine angemessene Frist gewährt.

Schutzkonzepte zum Herunterladen
Musterschutzkonzept für Branchenorganisationen Standard-Schutzkonzept für Unternehmen
Wann dürfen Campingplätze, Gruppenunterkünfte und SAC-Hütten wieder öffnen?

Das ist noch nicht absehbar. Hier müssen wir auf einen Bundesentscheid warten. Einzig Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen in Dauermiete (Saison- oder Jahresmiete), sowie Stellplätze für Fahrende) sind aktuell möglich.

Braucht es spezielle Sicherheitsvorkehrungen für Gäste?

Wir gehen davon aus, dass ein geeignetes Schutzkonzept vorzuweisen ist. Die genauen Regelungen werden vermutlich mit der Ankündigung wann Campingplätze, Gruppenunterkünfte und SAC-Hütten wieder geöffnet werden dürfen vom Bund kommuniziert. 

Gibt es für die Parahotellerie eine Ausfallentschädigung für Absagen und nicht erfolgte Buchungen?

Der Kanton Graubünden unterstützt bedürftige Unternehmen in Graubünden mit zusätzlichen Bankkrediten. Weiteres ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt.

Gibt es Vorschriften wie und mit welchen Mitteln künftig Ferienwohnungen gereinigt werden müssen?

Das BAG meint dazu: "Gegenstände und Oberflächen können Sie mit handelsüblichen Reinigungsmitteln reinigen. Eine Reinigung oder gar Desinfektion von Räumen oder grösseren Oberflächen wie beispielsweise Wänden ist nicht nötig."

Was ist in Mehrfamilienhäuser zu berücksichtigen hinsichtlich der Hygiene, Abstände, Haftung?

Es gelten die llgemeinen Massnahmen zu Hygiene und Abstand des BAG.

Gibt es nur öffentliche Empfehlungen bzgl. der Vermietung von Ferienwohnungen, d.h. eigentlich wäre eine Vermietung jederzeit möglich?

Der Bundesrat und der Kantonale Führungsstab empfehlen: "Bleiben Sie zuhause". Die Vermietung von Ferienwohnungen ist aber erlaubt.

Muss für die Vermietung von Ferienwohnungen ein Schutzkonzept erstellt werden?

Der Schweizerische Tourismusverband (STV) beurteilt, dass Kleinvermieter bei dem die Reinigungsfrau die einzige Mitarbeiterin ist, kein Schutzkonzept benötigt, jedoch erhöhte Hygienemassnahmen anzuwenden hat. Diese beinhalten: Desinfizieren von Flächen, Griffen und Schaltern, das Aufhängen des aktuellen Plakats des BAG bzgl. Hygienevorschriften und das Erstellen und Visieren eines Putzplans, woraus ersichtlich wann die Wohnung zum letzten Mal gereinigt wurde. Für professionelle Vermieter, welche Mitarbeitende haben und/oder eine Reception betreiben, ist ein Schutzkonzept nötig.

Gäste, die hätten kommen sollen (gültige Ferienwohnung-Mietverträge), aber nicht kommen konnten, fordern Geld zurück. Sie möchten, dass wir Ihnen das Geld als einen Voucher für nächstes Jahr gutschreiben. Wie sollen wir das handhaben?

Es kommen grundsätzlich die zwischen den Vertragspartnern vereinbarten Stornobedingungen zur Anwendung.

e-domizil
1. Versuchen, die Gäste auf einen anderen Zeitraum umzubuchen (auch vom Sommer in den Winter und umgekehrt).
2. Wenn der Zeitraum nicht festlegbar ist, dann kann auch ein Voucher ausgestellt werden.
3. Wenn der Voucher keine Option ist, dann muss rechtlich gesehen auch das Geld zurückgezahlt werden.

Wichtige Hinweise

  • Diese Regelung gilt nur für Reisende aus dem Ausland (bei geschlossenen Grenzen oder Reiseverboten), es war in der Schweiz immer möglich zu reisen.
  • Wenn Kunden freiwillig auf die Reise verzichteten (aus welchen Gründen auch immer), dann müsste man aus rechtlicher Sicht gar nichts machen, im Sinne eines positiven Erlebnisses ist das Umbuchungsangebot sicher sehr fair. Bei Krankheit, kann auch die Reiseversicherung einspringen.
  • Ab dem 8. Mai (Anreise) sollten wir wieder mehr und mehr zu "Normalbetrieb" übergehen und nicht alle Umbuchungen aus Kulanz zuzulassen.
  • Wichtig dabei ist immer, das der Fall individuell beurteilt werden muss.
Wann finden wieder Events & Veranstaltungen statt?

Auf unserer Eventseite halten wir Sie auf dem Laufenden, welche Veranstaltungen durchgeführt werden können und welche abgesagt oder verschoben werden. Grundsätzlich suchen wir mit den Veranstaltern nach Lösungen, um die Events – unter strikter Einhaltung der Auflagen – durchzuführen.

Grafik Veranstaltungskalender als PDF
Wo gibt es telefonische Auskünfte?
  • Die offizielle Corona-Hotline der Gemeinde Davos ist mittlerweile aufgehoben für allgemeine Anliegen wie Einkaufsbedarf, Botengänge sowie für alle nichtmedizinischen. Alternativ kann die Gemeinde Davos angefragt werden unter 081 414 30 00.
  • Die Corona-Hotline des Spitals Davos für alle medizinischen Fragen im Zusammenhang mit der Covid-19-
  • Erkrankung: 081 414 80 00
  • 24-Stunden-Notfallnummer der Davoser Hausärzte: 0844 003 003
Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise
..und Zusatzleistungen!
Du interessierst Dich für unsere Zusatzleistungen und -Angebote.