Grand Tour of Switzerland

Küblis - Saas - Klosters - Davos - Flüelapass

Diese Etappe ist ein ein Highlight auf der Grand Tour of Switzerland: Flussaufwärts geht es entlang der „Landquart“ vorbei an sattem Weideland über spektakuläre Brücken und durch idyllische Walserdörfchen. Im Ferienort Klosters, auch bekannt als „Hollywood on the Rocks“ und zu hinterst im Prättigau gelegen, beginnt die Destination Davos Klosters. Von hier aus geht es weiter über den Wolfgangpass nach Davos, weltberühmt geworden als Kurort und heute die Heimat des World Economic Forums (WEF). 

Im Prättigau unmittelbar vor der weltbekannten Ferien-Destination Davos Klosters liegen die beiden Gemeinden Küblis (814 m ü. M.) und Saas (1000 m ü. M.). Das Dorf Saas – wo die Sonne länger scheint – wird seit 2011 dank einer Umfahrung mit Tunnel und Brücken vom grossen Verkehrsstrom Richtung Davos/Klosters verschont. Ebenfalls im Bau ist eine Umfahrung von Küblis mit der geplanten Eröffnung 2016. Damit bieten beide Dörfer mehr Ruhe und Erholung für die Gäste sowie Lebensqualität für die Einwohner. Ein Besuch der beiden Dörfer lohnt sich während der Fahrt auf der Grand Tour allemal. Die alten Dorfkerne beheimaten noch viele ursprüngliche Walserhäuser.

Klosters – Hollywood on the Rocks

In der internationalen People-Presse sucht man Klosters meist vergebens. Der Ort ist zwar als Ferienklassiker weltweit bekannt, er gehört aber nicht zu denjenigen mit der grössten Medienpräsenz. Und das, obwohl einige Klosterser Gäste durchaus das Potential hätten, Zeitungen und Fernsehsendungen mit ihrer alleinigen Anwesenheit zu füllen. In Vergangenheit hatte nur die königliche Familie aus Grossbritannien einen offiziellen Fototermin während ihrer Besuche in Klosters. Der Deal: Danach sollten Prinz Charles, Lady Diana und ihre Söhne in Ruhe gelassen werden. 

Davos – The Pioneer

Nach dem malerischen Klosters führt die Grand Tour über den Wolfgangpass nach Davos, die höchstgelegene Stadt Europas, berühmt für die Vielfalt des Sport-, Freizeit- und Kulturangebotes, sein Heilklima, den HC Davos, den Spengler Cup, das Kirchner Museum, das World Economic Forum (WEF) oder die feiernde Freestyle-Szene am Jakobshorn. Am Davoser See vorbei führt die Strasse links über den Bahnübergang Richtung Flüelapass. Am eindrücklichen Bau des Intercontinental Hotels Davos vorbei schlängelt sich die attraktive Passstrasse gemächlich durch das unberührte Flüelatal bis auf 2383 m ü.M zum Flüela-Hospitz. Hier verkehrt neben dem Postauto auch die Flüelapostkutsche von früher. 

Flüelapass: Eine der besten Strassen der Welt

Welches ist die beste Strasse der Welt? Diese Frage stellte sich der Autovermieter AVIS. Nach einem wissenschaftlichen Verfahren und mit Experten wurden 25 Strassen getestet und bewertet. Die Flüelapass-Strasse erreichte, als einzige Route der Schweiz, den 4 Platz.

Während einer Autofahrt gibt es vier Phasen: Kurven, Beschleunigung, Fahren und Bremsen. Eine gute Strecke weist genau die richtige Balance zwischen diesen Phasen auf, sodass der Fahrer das Hochgefühl der Geschwindigkeit und Beschleunigung genauso erleben kann wie die schöne Landschaft während gerader Strecken und das Testen der eigenen Fahrfähigkeit während der Kurven. Mit einer speziellen Formel kann dies berechnet werden und die Flüelapassstrasse erreichte so den 4. Platz. avisbestroad.com/de/the-top-25-roads/

Teil der Grand Tour of Switzerland
Auf der Grand Tour of Switzerland ist der Weg das Ziel. Der Flüelapass ist Teil der Etappe, der nun als einzige Strasse der Schweiz die Auszeichnung von AVIS erhalten hat.

Avis science-formula - world's best driving road - Flüelapass

Orte entlang der Strecke

Vorbei an malerischen Walserdörfchen wie Küblis, Saas und Klosters bis hin zu Davos, dem Pionier des Wintersportes und Heimat des World Economic Forums.

Davos

Davos verdankt seine Bedeutung ursprünglich seinem Heilklima, das seit rund 150 Jahren bekannt ist. Bereits 1860 öffnete die erste Davoser Fremdenpension, die Kurgäste beherbergte. Der zugewanderte deutsche Arzt Alexander Spengler schuf eine Liegekur für Lungen-Kranke, die vor allem viel Schlaf auf den Davoser Sonnenterrassen und Veltlinerwein beinhaltete. Diese Methode machte Davos weltberühmt und wurde im 1924 erschienenen Roman "Der Zauberberg" von Thomas Mann auch literarisch unsterblich gemacht. Neben Mann reisten zahlreiche weitere Schriftsteller, Künstler und Philosophen nach Davos. Diese brachten ihre eigene Kultur mit, machten den Kurort in ihren Werken berühmt oder initiierten das heute selbstverständliche Sport-, Event- und Kulturangebot. Davos war bei der Entwicklung des modernen Wintersports an vorderster Front dabei. Die Geschichte des weltberühmten Davoser Schlittens begann im 19. Jahrhundert. Seinen Namen bekam der Schlitten am ersten, historischen Schlittenrennen 1883 in Davos. 1921 wurde in Davos der Hockey Club Davos gegründet, der heute Mythos und lebendige Legende zugleich ist. Der 1923 erstmals ausgetragene Spengler Cup ist das älteste und renommierteste internationale Eishockey-Turnier der Welt. Das Parsenn Derby ist das traditionsreichste Skirennen der Schweiz und wurde bereits 1924 das erste Mal durchgeführt. Zehn Jahre später wurde am Bolgen der erste Bügelskilift überhaupt in Betrieb genommen.

Weitere Infos zur Umgebung Davos 

Tipps

  • Schatzalp mit Alpinum
  • Kirchner Museum
  • Adventure Park Färich mit Bikepark
  • Seitentäler Sertig und Dischma
  • Bierbrauerei in Monstein
  • Wintersport Museum
  • Davoser See
  • Gwunderwald
  • Parsenn, Jakobshorn, Rinerhorn (Wandergebiete)
  • Outdoor-Eislaufen im Sommer
  • Kino
  • Casino
  • Bestes Nightlife-Angebot der Alpen
Klosters

Klosters wurde als Winter- und Sommerferienort schon vor über 100 Jahren bekannt. Ein entscheidender Impuls für seine Entwicklung zum stilvollen Ferienklassiker für Connaisseurs ereignete sich in den 50iger Jahren des letzten Jahrhunderts. Damals entdeckten viele berühmte Namen aus der vornehmlichen amerikanischen und britischen Film-, Musik- und Theaterszene den Skiort, was ihm den Namen "Hollywood on the Rocks" einbrachte. Im Soge dieser Zeit zog es viele britische und amerikanische Gäste nach Klosters, die hier ihre zweite Heimat fanden. Sie haben Jahrzehnte lang Stil und Atmosphäre des Ferienorts geprägt, ihre Kinder tun es heute noch. Klosters war in den letzten Jahrzehnten dank seiner illustren Gäste aus dem britischen Königshaus weltweit in den Medien präsent. Trotzdem ist das elegante Dorf, das seinen ursprünglichen Charakter und den Chalet-Stil bewahrt hat, nie abgehoben.

Weitere Infos zur Umgebung Klosters

Tipps

  • Gletscher-Lehrpfad Silvretta
  • Alp Garfiun
  • Restaurant Alpenrösli
  • Gotschnabahn
  • Madrisa-Land auf Saaseralp mit Baumhütten-Hotel
  • Strandbad Klosters
  • Nuttli Hüschi
  • Schlappin
  • Tennisplätze
  • Golfplatz
  • Gotschna Freeride Piste
Küblis

Das Ortsbild wird dominiert von zwei auffälligen und markanten Bauten. Einmal von der Evangelischen Kirche aus dem Jahre 1491 mit ihrem schönen, netzwerkartigen Chorgebilde sowie den einmaligen Kirchenfenstern des Bündner Künstlers Augusto Giacometti. Zum anderen vom grossen, fast wie ein Kloster wirkender Kraftwerk-Bau der Repower aus dem Jahre 1922. Im Sommer können Kletterer und Bergsteiger ihrem Hobby in der Kletterhalle in Küblis oder beim spektakulären Klettersteig Sulzfluh – ab Küblis bequem zu erreichen – nachkommen. Im Winter ist Küblis Ziel der legendären Parsenn-Abfahrt. Diese zählt zu den Ski-Klassikern im ganzen Alpenraum. Sie bietet Wintersportlern ein nahezu grenzenloses Abfahrtsvergnügen. Die Piste beginnt auf dem Weissfluh-Gipfel (2'844 m ü. M.) und sie endet nach 12 Kilometern und mehr als 2000 Höhenmetern in Küblis (814 m ü. M.).

Tipps

  • 2 Klettersteige Sulzfluh bei St. Antönien
  • Naherholungsgebiet „Tuss“ am Talfluss „Landquart“
  • Spaziergang zum „Plävingersee“
  • Kletterhalle
Saas im Prättigau

Viele Häuser im Dorfkern weisen noch heute auf den ursprünglichen Baustil hin: Walserhäuser mit weissen Untermauern und braungebrannten Holzwänden. Diese Häuser zusammen mit dem Campanile-Kirchturm bilden eine äusserst sehenswerte Kulisse. Typisch für Saas ist auch der üppige Blumenschmuck vor zahlreichen Fernstern. Das sich an der Hauptstrasse befindende „Aquasana-Denkmal“ erinnert an eine Schlacht der Saaser gegen die Österreicher im Jahr 1622. Der Freizeit-Berg Madrisa wird durch die Madrisa-Bergbahn ab Klosters bestens erschlossen. Bei der Bergstation befindet sich auch das „Madrisa-Land“, ein gross angelegtes Spielparadies für Kinder und Familien. 

Tipps

  • Madrisa-Land auf der Saaser Alp
  • Wunderschöne Walserhäuser im alten Dorfteil
  • Campanile-Kirche
  • Aquasana-Denkmal

Warum in Davos Klosters übernachten?

Davos Klosters Inclusive

Ab einer Übernachtung können alle Gäste, die im Hotel oder in einer kommerziell vermieteten Ferienwohnung übernachten, mit der Gästekarte alle Bergbahnen, Züge und Busse in Davos Klosters kostenlos benutzen. 
Mehr Informationen

Davos Klosters Active

Ebenfalls profitieren Übernachtungsgäste vom kostenlosen Angebot "Davos Klosters Active", ein Freizeitangebot, das von sportlichen Aktivitäten wie Kletter-, Reit- oder Windsurf-Schnupperkursen, geführten Bergtouren über Familienangebote wie Kindernachmittage, Bikekurse für Kinder, Ponyreiten, Wildbeobachten mit dem Ranger bis hin zu kulturellen Veranstaltungen wie volkstümliche Abende, Besichtigungen von Schaubetrieben wie die Bierbrauerei in Davos Monstein oder die Käserei auf der Clavadeler Alp reicht.
Mehr Informationen

Grand Tour Snack Box

Lust auf lokale Leckereien? Mit der Grand Tour Snack Box können Sie Ihre Reise durch die Schweiz doppelt geniessen. Die Snack Box können Sie an jeder offiziellen Verkaufsstelle kaufen und mit regionalen Spezialitäten für zwei Personen füllen. So erleben Sie die kulinarische Vielfalt der Schweiz. Und: Die Snack Box ist auch ein hübsches Souvenir. Die Snack Box samt feiner Bündner Spezialitäten ist erhältlich bei Milk & more an der Talstrasse 33 in Davos Platz.

Snack Box (ohne Inhalt) CHF 25.–
Füllung für 2 Personen CHF 20.–

Grand Tour of Switzerland Snack Box
Grand Tour of Switzerland Snack Box
Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise