Davoser 9 - Alpentour

Parsennbahn Rodelbahn auf der Schatzalp Walserhäuser bei Glaris
Startpunkt:
Talstation Parsennbahn, Davos
Orte an der Route:
Station Höhenweg - Büschalp - Schatzalp - Podestatenalp - Lochalp - Grüeni Alp - Erbalp - Stafelalp - Chummeralp - Bärentaler Alp - Glaris
Beschreibung:
Höhenwanderung mit Aussicht auf ein grossartiges Gebirgspanorama und mit wunderbarem Blick auf die Landschaft Davos. Abwechslungsreiche Alpenflora. Ausgangspunkt der Wanderung ist die Station Höhenweg, welche bequem mit der Parsennbahn erreicht werden kann. Danach führt der Weg zuerst schmal und dann breiter werdend talwärts zur Büschalp und wieder leicht ansteigend zur Schatzalp, wo im Alpinum Schatzalp über 1300 Pflanzenarten aus der ganzen Welt bewundert werden können. Der Weg führt weiter rechts aufwärts und bringt uns in einigen Kehren zur Podestatenalp und weiter gehts über verschiedene Kleinalpen und an Walserhöfen vorbei bis wir schlussendlich den Abstieg nach Glaris unter die Füsse nehmen.

Points of Intrest:
Station Höhenweg
Die erste Sektion der Parsennbahn von Davos Dorf hinauf zur Station Höhenweg wurde 1931 eröffnet. Mit dem Bau dieser Standseilbahn wurde auch der Panoramaweg vom Strelapass zur Parsennhütte ausgebaut. Die Erneuerung der 1. Sektion erfolgte im 2002, seither fährt man mit dem «Alpen-TGV» in nur 4 Min. bis zur Station Höhenweg.

Büschalp
Die Büschalp wird nach ihrem ehemaligen Besitzer, einem Angehörigen der Familie Büsch, genannt. Der Name bedeutet «struppiges Tännchen».

Schatzalp
Auf einer Sonnenterrasse, 300 m über Davos, liegt die autofreie Schatzalp. Dem Jugendstilhotel Schatzalp sollten Sie besondere Beachtung schenken. Das ehemalige Sanatorium wird seit nunmehr 50 Jahren als Hotel geführt. Der Bestsellerautor, Thomas Mann, liess sich an diesem Ort zu seinem Buch «Der Zauberberg» inspirieren, welches 1924 erschienen ist.
Machen Sie auch einen Abstecher ins Alpinum Schatzalp und bewundern Sie die über 1300 Pflanzenarten.
Ein Spass für die ganze Familie ist die Sommerrodelbahn.

Podestatenalp
Die Alp befindet sich westlich von der Schatzalp und gehörte seinerzeit einem «podesta», einem Landvogt, was etwa dem heutigen Gemeindepräsidenten gleichkommt. Die Alp gehört heute der Gemeinde Klosters.

Lochalp
Grosses Alp- und Weidegebiet mit schönen Alpenrosenfelder.
Grüeni Alp

Die Grüeni Alp ist im Frühling schon recht früh schneefrei und beginnt früh zu grünen. Deshalb wohl auch ihr Name.

Stafelalp
Oberhalb Frauenkirch befindet sich die Stafelalp (1894 m ü.M.), wo E.L. Kirchner sich in den Sommermonaten der Jahre 1917 und 1918 aufhielt. Danach wohnte Kirchner «in den Lärchen» und auf dem «Wildboden» (Kirchnerhaus).

Chummeralp
Auf der Chummeralp befindet sich noch heute eine Sennhütte aus dem 19. Jahrhundert, als Butter und Käse noch auf den Alpen produziert wurde. Geniessen Sie den herrlichen Ausblick von dieser sehr sonnigen Alp.

Bärentaler Alp
Das Bärental ist eines der grösseren, in westlicher Richtung vom Davoser Haupttal abzweigendes Seitental. Das Tal bot auf Grund seines dichten Legföhrenbestands guten Unterschlupf für Bären.

Glaris
Glaris ist eine typische Walsersiedlung mit weit auseinanderliegenden Bauernhäusern. Auf den Abhängen des Rinerhorns breitet sich ein herrliches Wandergebiet aus. Die Kirche St. Nikolaus wurde 1350 kurz nach der Besiedlung durch die Walser erbaut. Mit dem öffentlichen Bus fahren Sie bequem wieder retour nach Davos.
Siehe auch:
Destination Davos Klosters
Davos Destinations-Organisation (Genossenschaft)
Talstrasse 41
CH-7270 Davos Platz
Tel: +41(0)81 415 21 21
E-Mail: info@davos.ch
Internet: www.davos.ch
Achtung:
In Davos Klosters benutzen Wanderer und Mountainbiker die gleichen Wege ohne Einschränkungen. Dies gilt für den ganzen Kanton Graubünden und ist einzigartig in den Alpen.
Zeit 6.5 h Länge 22 Km Aufstieg 803 m Abstieg 1584 m Max Höhe 2017 m ü.M. Schwierigkeit
Höhenprofil
Tourenblatt speichern
XXL Topo-Karte
Jetzt Hotel oder Ferienwohnung buchen!
 
Personen
Anreise
Abreise